Ihre Gesamtauslegung ist reinigungsfreundlich, die Kabelverschraubung fortschrittlich und der modulare Aufbau lässt viel Spielraum für kundenseitige Individualisierungen. Vorteil: Für den hohen Hygienestandard in Medizinprodukten hat der Hersteller eine moderne Technologie für die Betätigung der Schaltkontakte entwickelt. Statt der reinigungsunfreundlichen Stößelmechanik wird die Kraftübertragung über die Pedalachse selbst erreicht. Unter dem vollständig nach oben aufklappbaren Pedal gibt es somit keine störenden Konturen oder Bauteile mehr, wodurch die Reinigung wesentlich leichter zu handhaben ist.

Die Fußschalter MF punktem mit modularem Aufbau und einer hohen Lebensdauer von etwa 2 Millionen Schaltspielen.

Die Fußschalter MF punktem mit modularem Aufbau und einer hohen Lebensdauer von etwa 2 Millionen Schaltspielen.Bernstein

Um die Ausfallsicherheit zu erhöhen, kommt eine innenliegende Kabelverschraubung zum Einsatz – handelsübliche Kabelverschraubungen mit Knickschutz wären für den medizinischen Bereich auf Grund der fehlenden Reinigungsfreundlichkeit ungeeignet. Die Kabelverschraubung tritt trompetenförmig aus und schützt das Kabel beim Aufwickeln um den Schalter.

Die MF-Serie ist modular aufgebaut. Ihre aus Alu-Druckguss gefertigten Gehäuse und Deckel sowie die Pedale aus Kunststoff lassen sich farblich nach Wunsch ausführen. Zudem lassen sich Schalter entsprechend dem Corporate Design mit Firmenlogos und Produktnamen mittels Lasergravur oder Siebdruck versehen. Sie verfügen über eine mechanische Lebensdauer von < 2 Mio. Schaltspiele und sind für Umgebungstemperaturen von -10 bis +80 °C ausgelegt.