Ab in die Wolke: Auch immer mehr Maschinen- und Anlagenbauer nutzen Cloud-Technologien.

Ab in die Wolke: Auch immer mehr Maschinen- und Anlagenbauer nutzen Cloud-Technologien.Ecco – Fotolia.com

Im Maschinen- und Anlagenbau steigt die Cloud-Nutzung langsam auf jetzt rund 45 %. 14 % nutzen dabei Public Clouds (Cloud im Internet), 30 % Private Clouds (Cloud im firmen- oder organisationsinternen Intranet). Einen Sprung nach vorne macht die Chemie- und Pharmaindustrie, in der inzwischen 62 % der Unternehmen Cloud-Technologien einsetzen. Um mehr als 10 Prozentpunkte zugelegt hat die Cloud-Nutzung im Automobilbau auf aktuell 66 % und im Logistiksektor auf 65 %. „Der deutliche Anstieg der Cloud-Nutzung in klassischen Industrien wie dem Automobilbau zeigt, mit welchem Tempo die Digitalisierung alle Wirtschaftsbereiche erfasst“, sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg. Die durchschnittlichen Nutzungsrate liegt in der deutschen Wirtschaft bei 44 %. Potenzielle Anwender schrecken weiterhin Sicherheitsbedenken und rechtliche Unsicherheiten ab. Die Zahlen der Studie sprechen jedoch dafür, dass Clouds sicherer sind als ihr Ruf. Nur 8 % der Unternehmen berichten von Compliance-Vorfällen – Probleme  mit Datenschutz, Datensicherheit oder Prüfrechten – im Zusammenhang mit ihren Cloud-Diensten.

Die Studie wurde von Bitkom Research im Auftrag des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens KPMG in Kooperation mit dem Verband Bitkom erstellt. Bitkom Research hat dafür in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Aris 458 Geschäftsführer und IT-Verantwortliche in Unternehmen ab 20 Mitarbeitern befragt. Die Umfrage ist repräsentativ für die Gesamtwirtschaft.