Die Messwert-Visualisierung VisiWinX-CE nutzt Embedded Visual Basic und bildet als Standard-OPC-Client-Applikation die Basis für Visualisierungsanwendungen. Wegen seiner offenen Modulstruktur ist das System einfach an die Aufgabenstellung anpassbar. Die Prozessanbindung zur Laufzeit erfolgt über die asynchronen Mechanismen des OPC-Servers, was eine geringe Systembelastung mit sich bringt. Der OPC-Server kann entweder lokal oder auf einem entfernten Rechner im Netzwerk laufen, wobei in diesem Fall die Kommunikation über DCOM erfolgt.


Visualisierungs-Anwendungen werden unter Windows NT, 2000 oder XP in der Entwicklungsumgebung Embedded Visual Basic erstellt. Alle projektierten Daten sind in einer XML-basierten Projektdatenbank abgelegt. Die eigentliche Benutzeroberfläche entwirft man mithilfe von Visual Basic-Formularen.


Halle 7, Stand 660