Der  PIC16F785 im 20poligen Gehäuse von Microchip (Vertrieb: Sasco GmbH) glänzt mit vielen analogen On-Chip-Peripherieergänzungen, wie ADCs, zwei Hochgeschwindigkeits-Komparatoren (40ns), einer internen 12-V-Spannungsreferenz und zwei Operationsverstärkern sowie EEPROM.
Weitere Standardmerkmale sind:



 – High-Speed, 2-Phasen-PWM mit asynchroner Rückkopplung
– 3584 Bytes Flash-Programmspeicher, 256 Bytes EEPROM und 128 Bytes RAM
– Interner 8-MHz-Präzisionsoszillator
– Leistungsmanagement in nanoWatt-Technologie
– 12 Kanäle für 10-Bit-AD-Wandlung
– Capture/Compare/PWM-Modul (CCP)
 – Software-geregelter Brownout-Reset und erweiterter Watchdog Timer



Die beiden Universal-Operationsverstärker mit einer Bandbreite von 3 MHz (GBWP) und 5mV Eingangs-Offset-Spannung eignen sich insbesondere für analoge Filterschaltungen oder Eingangsverstärkerstufen.



Microchip/Sasco Kennziffer 455