Im Fokus stand unter anderem ein  Mikroskopisches Testverfahren: Das zur Demonstration verwendete Mikroskop Typ Leica DM2700 ist ein aufrechtes Materialmikroskop mit einer bis 1000-fachen Vergrößerung. Ein entsprechendes Gerät verwendet das Unternehmen zur Bewertung metallografischer Präparate. Angeschlossen ist eine Kamera MC190HD.

Schadgastest nach IEC 60068-2-60 zur Prüfung elektronischer Baugruppen.

Schadgastest nach IEC 60068-2-60 zur Prüfung elektronischer Baugruppen. TechnoLab

Zudem stand die Fourier-Transform-Infrarot-Spektroskopie (FTIR) im Mittelpunkt: Für Interessenten wurden Anwendungen der FTIR-Analyse und der FTIR-Mikroskopie zur Identifizierung organischer Materialien, wie z.B. Kunststoffteilen, Flüssigkeiten oder Rückständen, und zur Fehleranalyse an elektronischen Baugruppen und Komponenten vorgestellt.