Heizfolien sind dünne, flexible Folien mit integrierten Heizbahnen, die im Ätzverfahren aufgebracht und zwischen einer Deck- und Trägerfolie einlaminiert werden. Heizfolien der Firma Minco (Vertrieb:Telemeter) werden in verschiedenen Isolationsarten angeboten.


Durch ihre geringe Eigenmasse ist der Wärmeübergangswiderstand zum Wärmeaufnehmer bei Heizfolien sehr gering. Die ungewollten Nachheizzeiten werden dadurch minimiert. Die einlaminierten Heizbahnen im Ätzverfahren erlauben eine Erhöhung der Heizleistungen in Zonen, in denen mehr Wärme benötigt wird wie z.B. an Bohrungen, Außenkanten und im Bereich großer Massen. Das durchschnittliche Gewicht einer Heizfolie liegt bei nur 0,1 g/cm2. Optionell können Temperaturfühler, Thermosicherungen und andere Komponenten integriert werden. Sonderanfertigungen sind auch möglich.