Die von Spectra Computersysteme erhältliche lange CPU-Karte FS-97 unterstützt die stromsparenden Prozessoren Pentium M bis 2 GHz und Celeron M mit 1,5 GHz. Die Karte kann mit maximal 2 GByte DDR RAM bestückt werden.


Die vergleichsweise niedrige Verlustleistung der Prozessoren ermöglicht den Einsatz kleiner, flacher Prozessor-Lüfter und kompakter Netzteile. Damit ermöglicht das CPU-Board neue Lösungsansätze für die Realisierung von leistungsfähigen Industrie-PC Lösungen.


So ist es zum Beispiel damit jetzt möglich, ein IPC- oder Serversystem mit Pentium 4 Leistung zu realisieren, das gleichzeitig noch über 2 Steckplätze für zusätzliche PCI-Karten verfügt. Die Karte hat einen 82855GME Chipsatz und unterstützt sowohl CRT-Displays als auch Flachdisplays mit LVDS-Anschluss.


Für höhere Grafikansprüche ist die Karte zusätzlich mit einem Mini AGP-Steckplatz ausgestattet, der es ermöglicht, eine zusätzliche AGP-Grafikkarte zu installieren. Ansonsten verfügt die Karte über alle E/A-Schnittstellen, die man von einem gut ausgestatteten Einplatinencomputer erwartet.