Maßgeschneiderte Systemlösung für raue Umgebungsbedingungen: SMC- und Micro-Speed-Steckverbinder.

Maßgeschneiderte Systemlösung für raue Umgebungsbedingungen: SMC- und Micro-Speed-Steckverbinder.

Erni Electronics will mit Backplane-Demonstratoren Antworten auf das Dilemma geben, das durch immer leistungsfähigere Systeme bei zunehmender Miniaturisierung entsteht. Mit den zweireihigen SMC-Steckverbindern im 1,27-Millimeter-Raster und 1,0-Millimeter-Micro-Speed-Steckverbindern lassen sich kleine, modulare Systeme mit hohen Datenraten aufbauen. Damit lassen sich laut Hersteller anspruchsvolle und maßgeschneiderte Systemlösungen realisieren. „Viele Anwender und Kunden sind mit Direktsteckverbinder-Lösungen unzufrieden und suchen nach zuverlässigeren Alternativen“, erklärt Magnus Henzler, Leiter Produktmarketing von Erni Electronics in Adelberg die Ausgangssituation. „Denn in rauen Umgebungen mit starker Vibrations- und Schockbelastung können Direktsteckverbinder nicht zuverlässig eingesetzt werden.“ Weiterer Nachteil: Es kann zur Fretting Corrosion kommen – unzureichend konstruierte und gefertigte Kontakte reiben sich bei Vibration durch. Mit den SMC- und Micro-Speed-Steckverbindern stellt Erni Electronics dagegen zuverlässige Steckverbindersysteme zur Verfügung, die mit zweiseitigen Kontakten für eine gute Kontaktüberdeckung sowie Überstecksicherheit sorgen. Darüber hinaus überzeugen sie mit hochwertiger Kontaktoberfläche.

Der Trend geht hin zu proprietären Lösungen, die hinsichtlich ihrer spezifischen Anforderungen optimiert sind. Genau hier kommt das Konzept der Mini-Backplanes ins Spiel – hohe Performance bei minimalen Platzbedarf und hoher Zuverlässigkeit. Entsprechend leistungsfähige Finepitch-Steckverbinder ermöglichen kompakte Aufbauten mit hohen Datenraten. „SMC-Steckverbinder im 1,27-Millimeter-Raster haben sich seit etwa 20 Jahren auf dem Markt bewährt und wurden konsequent weiter entwickelt“, betont Magnus Henzler und erklärt: „Diese Stecker werden häufig mehrfach an ganz unterschiedlichen Stellen eines Systems eingesetzt, ob nun für Mezzanine-, Flachkabel- oder koplanare Konfigurationen.“

Als ungeschirmte Ausführung für Anwendungen ohne spezielle High-Speed-Anforderung kamen und kommen SMC-Steckverbinder in Anwendungen, wie speicherprogrammierbaren Steuerungen, zum Einsatz. Darüber hinaus stehen die SMC-Steckverbinder auch in der zuverlässigen Einpresstechnik zur Verfügung, was sie ­unter anderem für passive Backplanes prädestiniert. Für anspruchsvollere Anwendungen, wie serielle Hochgeschwindigkeits-Verbindungen, empfehlen sich die Micro-Speed-Komponenten im 1,0-Millimeter-Raster, inklusive der entsprechenden Power-Module. (eck)