Mit dem Scheckkarten kleinen Rechnermodul kMOD MX.cpu hat Kurz Industrie-Elektronik eine hochleistungsfähige Basis mit dem i.MX31 von Freescale als Herzstück geschaffen. Der i.MX ist ein ARM1136JF-S-Prozessor mit 532 MHz interner Taktung. Das CPU-Modul verfügt über mobile DDRRAM, NOR-Flash und NAND-Flash und batteriegepuffertes SRAM als Speicherkomponenten. Eine batteriegepufferte externe RTC ist ebenfalls vorhanden.

Als Versorgungsspannung wird nur 3,3 V= benötigt. Die Steckverbinder zum Basisboard führen alle notwendigen Signale um das Modul optimal zu erweitern und auf die verschiedensten Anwendungsbereiche anzupassen. Der Prozessor im 0,5 mm Pitch BGA-Gehäuse bittet eine Vielzahl an möglichen Erweiterungen. Alle notwendigen Standards wie LCD-Display, IrDA, UARTs, Timer und SPI sind vorhanden.

Darüber hinaus beinhaltet der iMX einen leistungsfähigen Vector Floating Point Coprozessor, MPEG4 Encoding, Grafikbeschleuniger, Kameraeingang, TV Controller, erweitertes Powermanagement, USB OTG, USB Host, MMC/SD und Memory Stick Schnittstellen, Audio Multiplexer, PCMCIA und ATA. Spezielle Sicherheitsfunktionalitäten direkt auf dem Chip integriert ermöglichen den Einsatz in sicherheitskritischen Bereichen.

542ei0207