22527.jpg

Texas Instruments

Der TPS54062 im MSOP8-Gehäuse integriert sowohl High-Side- als auch Low-Side-Power MOSFETs. Der Wandler für 50 mA und einer Eingangsspannung von 4,7 bis 60 V sowie mit einem großen Betriebstemperaturbereich (-40 °C bis 150 °C) kann hohen Überspannungen von bis zu 65 V standhalten und über die gesamte Last hinweg einen hohen Wirkungsgrad (90 Prozent Wirkungsgrad bei 24 V Eingangsspannung, 5 V Ausgangsspannung bei 150 kHz.) bieten. Die Schaltfrequenz kann zwischen 100 kHz und 400 kHz liegen. Für einen besseren Schutz bei hohen Überspannungen bei 50 mA hat Texas Instruments vor kurzem seinen neuen 50-mA/100-V LDO TPS7A4001 eingeführt, der bei Überspannungen von 50 V eine extrem schnelle Einschwingzeit von weniger als 500 Nanosekunden erreicht. Der Wandler selbst ist für sparsamen Betrieb mit 89 µA Betriebsruhestrom ausgelegt dund bietet im Shut Down Betrieb einen Abschaltstrom von lediglich 1,7 µA. Durch Current Mode Betrieb fällt die externe Kompensation sehr einfach aus und ebenso die Selektion der Komponenten dafür. Der Swift Abwärtsregler TPS54062 unterstützt zudem eine Vielzahl an Embedded-Prozessoranwendungen von Texas Instruments, einschließlich der Stellaris ARM Cortex-M-MCUs, den extrem sparsamen C5000 DSPs und ebenso extrem sparsamen 16-Bit MCU-basierten MSP430 Anwendungen wie intelligente Messgeräte und Systeme der Automatisierungs- und Sicherheitstechnik. Der Wandler zeichnet sich durch eine sehr effiziente Energieumwandlung und einen hohen Überspannungsschutz aus. Er eignet sich für rauschempfindliche Anwendungen der Automatisierungstechnik, Sensorsteuerungen, intelligente Messtechnik, Telekommunikation sowie für Systeme der Computer- und Konsumgüterbranche. Außerdem kann er Hochvolt-Linearregler ersetzen und als Stromsensor (4…20mA Schleife) arbeiten. Muster, ein PSpice Simulationsmodell und umfangreiches Entwicklungskits samt User Guide (mit Schaltbild) können Sie unter infoDIREKT einsehen und bestellen.