Sorgt aktiv dafür, dass der Stromverbrauch der Fahrzeuge im Stillstand gesenkt wird: Das Power-Management-IC L99PM62XP.

Sorgt aktiv dafür, dass der Stromverbrauch der Fahrzeuge im Stillstand gesenkt wird: Das Power-Management-IC L99PM62XP.

ST Microelectronics hat den Power-Management-Chip L99PM62XP für Car-Body-Applikationen auf den Markt gebracht. Er hilft dabei, den Stromverbrauch der Fahrzeuge im Stillstand zu senken. Autohersteller können damit die Stromaufnahme der verwendeten Bauelemente bei Nichtgebrauch reduzieren, auch wenn gleichzeitig die Zahl der Verbraucher im Auto größer wird. Besonderer Vorteil: Die Komponente überzeugt durch umfassende Ausfallsicherheits-Funktionalität im Verbund mit einem kleinen Aufwand an
externen Bauelementen sowie optimierten
Gesamtsystemkosten.
Niedrige Ruhestromaufnahme in den Elektronikmodulen moderner Autos ist entscheidend, um sparsam mit der in der Fahrzeugbatterie gespeicherten Energie umzugehen. Das hochentwickelte Power-Management-IC L99PM62XP enthält einen speziellen Regler mit optimiertem Dynamikverhalten und erlaubt die periodische Aktivierung des Systems zum Abfragen konfigurierbarer Aktivierungskriterien, gepaart mit umfassenden Diagnose- und Systemstatus-Features. Mit Blick auf die zunehmende Systemkomplexität ist in dem Baustein auch fortschrittliche Ausfallsicherheits-Funktionalität integriert, um die Zukunftsfähigkeit und Zuverlässigkeit der elektronischen Steuergeräte im Auto zu gewährleisten. Das integrierte Fail-Safe-Konzept umfasst die Überwachung des Mikrocontrollers, der Versorgungsspannungen und der Temperaturen und verhindert unter allen vorstellbaren Bedingungen ein Aufhängen des Systems. Das IC ist kompatibel zu den Automotive-Kommunikationsprotokollen LIN und High-Speed-CAN und sorgt so für mehr Performance und Vielseitigkeit. Applikationsbereiche: Türmodule, Body-Control-Einheiten, mechatronische Subsysteme. (eck)