Entwickler von elektronischen Schaltungen und Systemen im Automobil- und Industriebereich können damit Stromversorgungs- und Treiber-ICs sowie Leistungsbauteile wie etwa Rohms SiC- und IGBT-Produkte direkt unter nahezu realen Bedingungen evaluieren. Zunächst sind Lösungen für 44 Schaltungen verfügbar; weitere Schaltungen sollen laut Unternehmensangaben folgen, wobei sich das Spektrum in Richtung Stromversorgungs- und LED-Treiber-ICs ausdehnen soll. Rohm wird in naher Zukunft auch Modelle für die thermische Simulation anbieten. Um den Entwicklungsaufwand im Automobilbereich und bei Industrieanlagen zu reduzieren, führen Unternehmen in der Regel vor der Entwurfsphase eines Prototyps in der Regel Simulationen durch. Diese helfen, den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Komponentenauswahl zu minimieren und potenzielle oder grundlegende Probleme vor der eigentlichen Gerätevalidierung zu identifizieren. Ziel ist es, die Arbeitsstunden während der Prototypen- und Evaluierungsphase zu verringern.

Webtool von Rohm

Das Webtool lässt sich direkt über die Homepage von Rohm Semiconductor aufrufen. Rohm

Rohm stellt Anwendern bereits Lösungen für Probleme in einer Reihe von Entwicklungsabläufen zur Verfügung. Dazu gehören zum Beispiel SPICE-Modelle, die die elektrischen Eigenschaften von Produkten durch Simulation getreu nachbilden, sowie die Validierung von thermischen Designs hinsichtlich der Wärmeerzeugung und Wärmeableitung mittels strömungsmechanischer Analyse. Mit dem Solution Simulator unterstützt Rohm nicht nur die Entwicklung von Anwendungsschaltungen zur Maximierung der Eigenschaften von Treiber-ICs und Leistungsbauteilen, die im Automobil- und Industriebereich eine hohe Leistung bereitstellen sollen, sondern bietet auch einen Simulator zur vollständigen Schaltungsverifizierung mit diesen Bauteilen. Die Evaluation von SiC-Bausteinen und Gate-Treiber-ICs zur Ansteuerung von SiCs zählt zu den fortschrittlichsten Initiativen der Branche.

Bei dem Solution Simulator handelt es sich um ein webbasiertes elektronisches Tool zur Simulation einer Vielzahl von Schaltungen. Die Palette reicht von der anfänglichen Entwicklung, die die Auswahl von Komponenten und die Verifizierung einzelner Geräte umfasst, bis hin zur Verifikation auf Systemebene. Der Simulator läuft auf der Systemvision-Cloud-Simulationsplattform (SVC) von Mentor. Anwender der SVC-Plattform und solche mit neu registrierten SVC-Accounts können die im Solution Simulator ausgeführten Simulationsdaten in den Arbeitsbereich ihrer SVC-Umgebung integrieren und Systemschaltungen unter realistischen Bedingungen verifizieren, die der tatsächlichen Nutzung nahekommen (einschließlich Anpassungen).

Um den Entwicklungsaufwand der Anwender zu reduzieren und gleichzeitig die Evaluierung zu erleichtern, stellt Rohm zusätzliche Lösungen für Anwendungsschaltungen und Produkte bereit, die mit dem Solution Simulator kompatibel sind. Zudem bietet Rohm verschiedene Solutions EVKs (Evaluation Kits), mit denen simulierte Schaltungen im Ist-Zustand evaluiert werden können.