603iee0917_Kunbus_Netzwerk-Überwachungsgerät TAP Curious

Das Netzwerk-Analysegeräte TAP Curious kann bis zu zwei unabhängige Ethernet-Kanäle parallel im Voll-Duplex-Betrieb überwachen. Kunbus

Zu den Hauptaufgaben des Netzwerk-Prüfgerätes zählen das Aufzeichnen und Analysieren von Delay, Jitter und CRC-Fehlern im Netzwerk. Filterfunktionen sowie digitale Ein- und Ausgänge erleichtern die Handhabung des Gerätes. Es kann bis zu zwei unabhängige Ethernet-Kanäle parallel im Voll-Duplex-Betrieb überwachen. Wegen des vollständig passiven Mithörbetriebs entsteht keine Durchlaufverzögerung (Zero Delay) und die Datenkommunikation im Netzwerk wird nicht beeinflusst. Das  Analysegerät generiert einen Zeitstempel von 1 ns, was eine extrem genaue Timing-Analyse ermöglicht. Mit Hilfe von Filterfunktionen, die sich über ein browserbasiertes Konfigurationstool einstellen lassen, kann gezielt nach bestimmten Werten gesucht und die zu analysierenden Datenmenge signifikant reduziert werden. Fehler im Netzwerk können somit schneller gefunden und beseitigt werden. Mit dem vorhanden digitalen Eingang und Ausgang ist es möglich, spezielle Netzwerkzustände zu triggern; ideal um gezielt sporadisch auftretende Fehler einzugrenzen, zu finden und zu beheben. Neben dem digitalen Ausgang stehen zudem fünf frei konfigurierbare LEDs zur Verfügung, um z.B. das Auftreten einer fehlerhaften Übertragung optisch direkt am Gerät anzuzeigen.