Mit einer verbesserten Integration von Modelica sowie erweiterten Fähigkeiten in den Bereichen Simulation, Analyse und Konnektivität bietet Maplesim 6 den Ingenieuren noch mehr Möglichkeiten, ihre Anforderungen auf Systemebene zu erfüllen und zu übertreffen. Maplesim basiert auf der offenen Modelliersprache Modelica zur Beschreibung physikalischer Modelle und Komponenten. Bei Maplesim 6 ist die Unterstützung von Modelica in verschiedenen Aspekten verbessert worden, um den Ingenieuren noch mehr Kontrolle über ihre Modelle und Analysen zu geben. Maplesim 6 umfasst eine Ansicht, die sofort den Modelica-Code zu jedem Untersystem und zu jeder Komponente zeigt. Mit Hilfe dieses Codes können die Ingenieure genauer sehen, wie sich ihr Modell verhält und so noch leichter Korrekturen oder Verbesserungen vornehmen. Weitere Features von Modelica schließen die Fähigkeit ein, Modelica-Dateien in Maplesim ohne Konvertierung zu öffnen und zu verwenden, eine Funktion, um beliebige Maplesim-Modelle als Modelica-Datei zu sichern sowie die Möglichkeit, mit dem FMI-Maplesim-Connector die Maplesim-Modelle im Standardformat zu exportieren, das unter Beteiligung der Modelica Association enstand. Damit können andere FMI-konforme Werkzeuge die Daten weiterverarbeiten.