Bildquelle: Reinhardt

Bildquelle: Reinhardt

Das universelle MMX670-Modul mit zwei 4-Quadranten-Präzisionsnetzteilen kann als Quelle und auch als Last eingesetzt werden. Es dient zur Versorgung wie auch der Signalstimulierung für die zu prüfende Baugruppe im Funktionstest. Selbst Rampenfunktionen z. B. für einen Prüflingsabgleich sind möglich. Die max. Leistung der Netzgeräte beträgt je 19 W bei bis zu 500 mA. Die beiden Präzisionsnetzgeräte, 0 V bis + 38 V bzw. 0 bis – 38 V, max. 500 mA, sind programmierbar in 1-mV- und in 10-?ASchritten. Der Istwert der Spannungen kann überwacht werden. Die beiden 4-Quadrantennetzteile lassen sich komplett galvanisch abschalten werden und sind so ideal für einen kombinierten Incircuit- und Funktionstest. Außerdem bietet dieses Modul einen universellen Einsatz rund um die Verschaltung von Signalen und auch für Messaufgaben. Pro Karte stehen 48 Stimulierungskanäle (Eindrahttechnik) für die potentialfreie Stimulierung und Messung in insgesamt zwölf 4er-Gruppen mit 12 Einund Ausgängen zur Verfügung. Langlebige und robuste Relais sorgen für einen sicheren Betrieb im Prüffeld.

513pr1110