Vom 13. bis 16 September 2010 fand in der Landesmesse Stuttgart die 29. Motek Internationale Fachmesse für Montage, Handhabungstechnik und Automation statt. Mit exakt 940 Ausstellern aus 23 Ländern konnte die Messe fast an die Erfolge des Rekordjahres 2008 anknüpfen.

Für die Anbieter von Handhabungs- und Robotertechnik sowie Automatisierungslösungen in Produktion, Montage, Prüfung stellte der zahlreiche und vor allem qualitativ als hochwertig bezeichnete Besuch der Fachbesucher aus 82 Industrie- und Produktionstechnik-Schwellenländern die Fortsetzung anziehenden Marktentwicklung dar. So dürfen sich die Hersteller von Handhabungstechnik, Robotern, Montagesystemen und Automation für das Jahr 2010 zum einen über eine Steigerungsrate von über 5% auf einen Wert von gut 4 Mrd. € freuen. Zum anderen zeichnet sich für die nächsten Jahre ein anhaltender Trend zur weiteren Montage- und Produktions- Automatisierung ab; ausgehend vom Zwang zur Voll-Automatisierung in den Hochlohn-Industriestaaten aber auch breit getragen von der Notwendigkeit des Investments der Unternehmen in den Billiglohn- und Schwellenländern in Teil- automatisierte Arbeits-, Montage- und Prüfplätze. Dies erklärt auch den steigenden Internationalisierungsgrad bezüglich Ausstellern sowie Fachbesuchern.

Die nächste und dann 30. Motek findet vom 10. bis 13. Oktober 2011 statt und wird natürlich wieder um die Komplementär-Fachmessen 5. Bondexpo sowie 5. Microsys ergänzt.