Mouser Electronics kündigt eine globale Vertriebsvereinbarung mit Inno Phase an, ein Fabless-Halbleiterhersteller, der sich auf Wireless-Internet-of-Things-Lösungen spezialisiert hat. Mouser bietet nun die Wireless-Module Talaria TWO und die dazugehörigen Entwicklungsboards an. Damit sollen Designer bei der Entwicklung zertifizierter Produkte mit einem niedrigen Stromverbrauch unterstützt werden.

Logo von Mouser Electronics

Mouser Electronics kommt mit Inno Phase ins Geschäft. Mouser

Die Module INP1010 und INP1011 Talaria TWO bieten Komplettlösungen mit drahtloser Konnektivität sowie einen integrierten Mikrocontroller für Edge-of-Network-IoT-Designs. Die integrierte Multiprotokoll-Ein-Chip-Plattform umfasst Wi-Fi- und Bluetooth-Low-Energy-Konnektivität für die drahtlose Datenübertragung, einen eingebetteten ARM-Cortex-M3-Mikrocontroller für Systemsteuerung und Benutzeranwendungen sowie Elemente für die Gerätesicherheit. Die Module können im Stand-Alone-Modus, in Verbindung mit einem externen Mikrocontroller oder in einem Hybrid-Modus betrieben werden, bei dem die Verantwortlichkeiten für die Systemsteuerung und -verarbeitung zwischen dem Modul und einem externen Mikrocontroller geteilt werden.

Das Herzstück der Module, das Talaria TWO System-on-Chip (SoC), verfügt über den Sender Polar Fusion, der mit einer polaren Architektur gebaut wurde, die laut Unternehmen einen niedrigen Stromverbrauch und programmierbare Protokollfunktionalität ermögliche.