Mouser Electronics hat eine globale Vertriebsvereinbarung mit Toradex, einem Anbieter von Embedded Computing, unterzeichnet. Durch die Vereinbarung bietet Mouser nun die Colibri- und Apalis-Familien von Toradex an. Es handelt sich um CoMs (Computer-on-Modules), die auf Anwendungsprozessoren der Serie iMX von NXP basieren. Alle Colibri- und Apalis-Module sind innerhalb der Familie pinkompatibel für eine einfache Skalierbarkeit. Sie werden mit dem vorinstallierten Toradex Easy Installer geliefert, damit Ingenieure Betriebssysteme oder Demo-Images schnell installieren können. Anwender können auch den Support von Toradex nutzen, einschließlich eines Linux-Board-Support-Pakets, das auf Yocto basiert.

Mouser Electronics bietet die CoMs von Toradex an.

Mouser Electronics bietet die CoMs von Toradex an. Toradex

Die Colibri iMX8X-CoMs basieren auf den Anwendungsprozessoren iMX 8X von NXP und bieten bis zu vier 64-Bit-ARMv8-Cortex-A35-Kerne. Die CoMs sind mit einer Dual-Band WLAN- und Bluetooth-Option erhältlich und wurden für Märkte mit hohen Anforderungen an die Zuverlässigkeit entwickelt, wie z. B. industrielle Automatisierung, Medizintechnik- und Eisenbahnanwendungen. Die Colibri iMX7-CoMs verwenden die Anwendungsprozessoren iMX 7Dual von NXP mit zwei ARM-Cortex-A7-Kernen und einem Cortex-M4-Mikrocontroller.

Apalis iMX8-CoMs nutzen den Anwendungsprozessor iMX 8QuadMax oder iMX 8QuadPlus von NXP und sind optional mit Dual-Band-WLAN – und Bluetooth erhältlich. Die Apalis iMX8-CoMs umfassen einen hochleistungsfähigen Dual-GC7000-Grafikprozessor mit Unterstützung für OpenCL und OpenVX für beschleunigte Computer-Vision- und Machine-Learning-Anwendungen. Apalis iMX8-Module sind speziell für raue Umgebungen ausgelegt, arbeiten im industriellen Temperaturbereich von -40°C bis +85°C und sind bis 2030 verfügbar.