Die Programmable Logic Technology Seite von mouser

Die Programmable Logic Technology Seite von mouserMouser Electronics

Das Unternehmen wurde 1964 vom Physiklehrer Jerry Mouser gegründet, weil er mit den damaligen Lieferanten wegen der großen Mindestbestellmengen und hohen Versandkosten unzufrieden war. Das Unternehmen gehört heute als TTI-Tochtergesellschaft zum Firmenkonsortium Berkshire Hathaway von Warren Buffett. Die Ziele von damals bestehen nach wie vor: auch Kleinstmengen schnell und kostengünstig an nahezu Jedermann zu versenden. Derzeit werden mehr als 400.000 Kunden in 170 Ländern aus dem südlich von Dallas gelegenen Logistikzentrum mit einer Fläche von fast 46.000 m² beliefert.

Im 1. Quartal 2013 kann Mouser sich über seine besten Absatzzahlen aller Zeiten freuen. Die Ergebnisse der internationalen Niederlassungen in Asien und Europa tragen dabei wesentlich zur starken Performance bei. Wenn es so weitergeht wie bisher, werden Ende 2013 42 % der Umsätze in Europa und Asien, und die verbleibenden 58 % auf dem amerikanischen Kontinent gemacht worden sein. In der Region EMEA sind aktuell 53 Mitarbeiter in 14 Ländern beschäftigt. Die Europa-Zentrale ist in München. Die EMEA-Region hat einen Anteil von 22 % am Gesamtumsatz und ist für Mouser mit 24 % Wachstum im Jahr 2012 auf rund 40 Mio. $ wieder der Top-Performer und kann so die ähnlich hervorragenden Ergebnisse des letzten Jahres fortsetzen.

Die Zahlen lassen darauf schließen, dass Mouser jetzt auch als großer Distributor von Halbleiterbauelementen wahrgenommen wird, was für das Geschäftsmodell sehr wichtig ist, da neue und vielversprechende Kundendesigns durch den innovativen Einsatz der neuesten ICs angeschoben werden. Global gesehen machen Halbleiterbauelemente mehr als 40 % der Umsätze des Unternehmens aus – in Europa ist diese Zahl noch um einiges höher. Das verhält sich ganz anders als bei bestimmten anderen Katalog- und High-Service-Distributoren, die einen Großteil ihrer Umsätze über Wartung, Reparatur & Instandhaltung (MRO) und andere Non-Component-Positionen erzielen. Auch durch die Hinzunahme größerer Halbleiter-Franchises wie Altera, Analog Devices und Micrel in den letzten 12 Monaten wurde dieser Trend bei Mouser vorangetrieben.

Mouser Electronics hat seine Online-Tools speziell auf die Bedürfnisse von Elektronikentwicklern bei der Beschaffung der neuesten Produkte und Technologien ausgelegt. Es werden nicht nur detaillierte Informationen zu Designs zur Verfügung gestellt, sondern auch ein Stücklisten-(BOM)-Tool und für die schnellere Suche ein Suchbeschleuniger, den Search Accelerator. Mit dem intelligenten BOM-Tool können Benutzer ihre persönlichen Einstellungen setzen und die eigene Formatierung beibehalten. Es ist das erste Tool mit Part Resolution Intelligence, mit dem Benutzer Bauelemente auch ohne vollständige Teilenummer finden können. Stücklisten lassen sich als einfache Teilelisten oder im Excel-Format in das Tool laden. Darüber hinaus ist es laut Mouser das einzige Online-Tool, bei dem die Teilenummern der Wettbewerber in der Teilesuche mit angegeben werden können.

Mit dem Suchbeschleuniger Search Accelerator lässt sich jeder Webbrowser in eine Suchmaschine für Bauteile verwandeln. Der Benutzer kann auf jeder Webseite nach Schlüsselbegriffen oder Teilenummern suchen und dann die Verfügbarkeit auf der Mouser-Webseite überprüfen, ohne die aktuell aufgerufene Seite zu verlassen.

Mouser hat auch mehrere Technologieseiten online. Die neueste ist eine Seite für  programmierbare Logik. Sie stellt den Elektronikentwicklern verschiedenen Arten programmierbarer Logik vor (PLD, Complex PLD, FPGA) und gibt Tipps welche Variante für welche Applikation am besten eingesetzt werden kann. Auf der Seite wird auch einige programmierbare Bauelemente detaillierter eingegangen, beispielsweise auf Altera Cyclone V System-on-Chip FPGA and MAX V CPLD.