Wie positioniert sich die MST Gruppe?

Michael Fink, President Sales & Marketing MST Gruppe

Michael Fink: „Der Fokus liegt auf der Entwicklung neuer Prozesse und Fähigkeiten in der Miniaturisierung.“ MST

Michael Fink:  Auf Basis ihres Hintergrundes der lebenserhaltenden Medizintechnik bedient die MST Gruppe heute Applikationen in den verschiedensten Anwendungsbereichen, deren gemeinsamer Nenner in der Regel höchste Zuverlässigkeitsanforderungen sind. Die Bandbreite reicht von komplexen Schaltungen für die Öl- und Gasexploration über Medizintechnik bis zu Luft- und Raumfahrt, anspruchsvoller Messtechnik und Telekommunikationsanwendungen. Um den Erwartungen der verschiedenenen Märkte gerecht zu werden, verfügt MST über hoch kompetentes Personal, stabile Produktverfügbarkeit und ermöglicht flexible Lieferszenarien.

Was heißt für MST höchste Zuverlässigkeit?

Michael Fink:  Durch die Erfahrung mit den lebenserhaltenden Systemen der Herzrhythmustherapie beginnt Zuverlässigkeit bei MST bereits mit der Auswahl und Charakterisierung der Lieferanten und Komponenten. Größter Wert wird auf die umfassende Überwachung und Analytik der Komponenten sowie die kontinuierliche Prozessüberwachung gelegt.

Wo liegt der Fokus von MST?

Michael Fink:  Der Fokus liegt auf der Entwicklung neuer Prozesse und Fähigkeiten in der Miniaturisierung sowohl bei Komponenten als auch bei den Methoden der Verbindungstechnik. Durch die intensive Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Instituten und der industriellen Forschung werden laufend neue Innovationsmöglichkeiten geschaffen.