Dazu gehören etwa Altlot aus Tegelwechsel, Krätzen aus der Wellenlotung, Aschen aus der Solder-Recovey-Anlage, überlagerte Lotpasten, lose Kupferstifte, alte Lötspitzen, edelmetallhaltige Stecker, Verbinder und Stanzabfälle sowie Kontakt- und Prüfspitzen aus dem In-Circuit-Test.

MTM Ruhrzinn hilft beim Recycling

Fit für Abfallmanagement für zinn- und edelmetallhaltige Produktionsabfälle. MTM Ruhrzinn

Das Unternehmen hat als Entsorgungsfachbetrieb die höchste Zertifizierung der Branche und stellt als solches das rechtssichere Recycling nicht nur sicher, sondern bildet vielmehr das abfallverantwortliche Personal der Baugruppenfertiger in Compliance-Schulungen aus. Die freiwillige Rücknahme nach §26 und 7 KrWG ist zwar Standard, doch was laut Gesetzesdefinition Abfall ist, wie Baugruppenfertiger mit Lotabfällen umzugehen haben, welche Richtlinien zu beachten sind, wie lange der Gesetzgeber für eventuelle Umweltschäden durch die Abfälle haftbar macht – diese und andere Fragen bleiben ungeklärt.

In diesen Themen schult Ruhrzinn die Mitarbeiter der Baugruppenfertiger und betreut etwa den Lothersteller Balver Zinn auch nach dem eigentlichen Fertigungsprozess.

Productronica 2019: Halle A4, Stand 261