Schlüsselkomponenten werden zunehmend empfindlich gegenüber ESD und Überspannung, weshalb entsprechende Schutzschaltungen unerlässlich sind. Besonders bei Schnittstellen wie USB Type-C, HDMI und anderen Highspeed-Interfaces müssen dabei ESD-Schutzprodukte mit niedriger Kapazität eingesetzt werden, die die übertragenen Signale möglichst wenig beeinflussen. Für diesen Zweck hat Toshiba die Serie entwickelt, die aus den vier Produkten DF5G5M4N, DF5G6M4N, DF6D5M4N und DF6D6M4N besteht.

Die Multi-Bit TVS-Dioden eignen sich für Highspeed-Schnittstellen in mobilen Endgeräten.

Die Multi-Bit-TVS-Dioden eignen sich für Highspeed-Schnittstellen in mobilen Endgeräten. Toshiba

Alle diese Produkte bieten Schutz für unterschiedliche Highspeed-Schnittstellen wie beispielsweise USB Type-C und HDMI. Die TVS-Dioden werden mit dem proprietären ESD-Array-Prozess der vierten Generation von Toshiba gefertigt, der einen um 20 % geringeren dynamischen Widerstand im Vergleich zur aktuellen 4-Bit-Version DF5G7M2N realisiert. Benutzer können aus diesem TVS-Dioden-Spektrum zwischen 4-Bit- (DF5G5M4N, DF5G6M4N) und 2-Bit-Bauteilen (DF6D5M4N, DF6D6M4N), sowohl für 3,3-V- als auch  5,0-V-Signalspannungen auswählen. Die Bauteile sind in LGA-Gehäusen mittels „Flow Through“-Design untergebracht.