Wind River: Die Multicore-Softwarelösung ist um einen skalierbaren Hypervisor für die Hardware-Virtualisierung erweitert worden. So lassen sich auf unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und der Speicherplatz gemeinsam nutzen. Der Hypervisor ist auf VxWorks und Wind River Linux abgestimmt. Zudem unterstützt er weitere Betriebssysteme. Durch Virtualisierung können Hersteller den Aufwand für die Hardware und den Stromverbrauch verringern, wenn sie Geräte für industrielle Anwendungen, die Consumer- und Automobilindustrie sowie Netzwerkprodukte entwickeln. Außerdem lassen sich neue Funktionalitäten in bestehende Geräte integrieren. Der Hypervisor berücksichtigt strenge Vorgehensweisen und Techniken für sicherheitskritische Anwendungen wie MILS (Multiple Independent Levels of Security).

655iee1108_SPS

SPS/IPC/DRIVES Halle 7A, Stand 550