Die Adioda-PCIF12 Extended ist mit 64 massebezogenen oder 32 differenziellen 12-Bit-A/D-Eingangskanälen ausgestattet, die man über vier Multiplexer erreicht. Über einen programmierbaren Eingangsverstärker lassen sich die Verstärkungsfaktoren 1, 2, 4 und 8 einstellen. Die Ansteuerung von Multiplexer, PGA und Analogschalter erfolgt über Register der Steuerlogik oder durch einen programmierbaren Kanal-Verstärkungslistengenerator. Die Wandlungsauslösung erfolgt wahlweise per Software, Timer oder ein externes Signal. Der A/D-Datenaustausch wird durch Polling des A/D-Statusflags (FIFO-Flag) oder durch Interrupt-Betrieb kontrolliert.


Unabhängig von der Betriebsart erfolgt die Übertragung der A/D-Wandlungswerte über einen 4K FIFO-Speicher. Die Summenabtastrate der Karte beträgt je nach Betriebsart max. 300 kHz. Der Eingangsspannungsbereich (unipolar: 0…10 V, bipolar: ±5 V, ±10 V) lässt sich wie der analoge 12-Bit-Ausgang per Jumper verstellen. Zeitabhängige Interrupt-Auslösungen lassen sich ebenfalls realisieren. Zur weiteren Ausstattung gehören ein DC/DC-Wandler, 16 TTL-E/As sowie zwei 68polige SCSI-11-Buchsen.