Bei den Multitour-Winkelcodierern TM 50 und TM 58 beträgt die Auflösung der ersten Stufe 13 Bit je Umdrehung; daraus ergibt sich eine Teilung von 1/8192 für den Vollkreis. Erreicht wird dies mit einem elektro-magnetischen Sensorsystem mit Hall-Elementen, die in einem Asic integriert sind. Jede Drehung der Eingangswelle über 360° hinaus wird in einem Binärzähler mit einer Kapazität von 15 Bit registriert. Das bedeutet, dass bis zu 32768 Umdrehungen erfasst werden können. Werkseitig lässt sich jeder Bereich unterhalb dieses Grenzwertes einstellen.


Schnittstellen für CANopen oder SSi sind verfügbar; analoge Ausgangssignale lassen sich ebenfalls ausgeben. Bei CANopen wird neben dem Positionssignal noch ein Geschwindigkeitssignal ausgegeben. Alle Versionen sind sowohl mit Seewasser beständigem Alu-Gehäuse als auch in Edelstahl lieferbar. Die robuste, stoß- und erschütterungsfeste Bauweise in Schutzarten bis IP69K ermöglicht auch den Einsatz im rauen Außenbereich. (pe)