Näherungsschalter IGMH

Näherungsschalter IGMH EGE-Elektronik

EGE: In trockenen Prozessen halten die Geräte auch Temperaturen bis 160 °C stand und eignen sich beispielsweise für  die Stellung und Bewegung von Förderanlagen oder von Sieben, Körben und Kesseln in Gar-Prozessen der Lebensmittelindustrie. Auch Sterilisationsprozesse zählen zu den Anwendungsbereichen. Für die thermische Beständigkeit sorgt eine spezielle Dichtungstechnik vom Sensor bis zum Steckverbinder. Gleichzeitig schützt das Edelstahlgehäuse vor eindringenden Medien. Der Nennabstand der Näherungsschalter liegt zwischen 2 und 15 mm. Dank der integrierten Elektronik ist keine nachgeschaltete Auswerteeinheit erforderlich. Der Anschluss erfolgt über ein Silikonkabel. Mit den Serien IGMH…GSP-W und IGMH…GSP-L stehen außerdem hochdruckreinigungsfeste Hochtemperatur-Sensoren für trockene Prozesse sowie silikonfreie Sensoren für den Lackierbereich zur Verfügung. Für Atex-Zone 0/20 eignet sich der bis 140° ausgelegte Sensor IGEXH.