Digital gesteuerte A 6 kW/A 12 kW-Geräte arbeiten als primär getaktete Hochleistungsnetzgeräte in ‘zero voltage soft switching‘-Technologie und haben eine sinusförmige Stromaufnahme (PFC). Sie liefern 6000 oder 12000 W auf kleinem Raum bei geringem Gewicht. Auf Grund des hohen Wirkungsgrads entwickeln sie nur minimal Wärme. Sie sind mit Ausgangsspannungen und -strömen von 10 V/1200 A bis 600 V/20 A lieferbar. Speziell für die Automobilindustrie stehen Netzgeräte mit 20 V, 30 V und für das Bordnetz 60 V zur Verfügung. Über frontseitige Digital-Poti‘s, Tastatur, Analogsignale, RS232 oder mit optionaler IEE- 488/GPIB (SCPI) Schnittstelle lassen sich Soll-/Ist-Werte einstellen und rücklesen. Eine manuell einstellbare Sequenzsteuerung bietet zehn Speicherplätze mit 99 Schritten für autarke Prüfabläufe, auch ohne PC-Verwendung. Der kurzschlussfeste Ausgang eignet sich für Dauerleistungen. Eine Zuleitungskompensation bis 5 V auf der Lastleistung ist möglich. Alle Geräte sind als 19″-Rackeinschub konzipiert und haben serienmäßig fünfstellige LCD-Matrixanzeigen für Strom, Spannung, Leistung sowie Bargraph-Funktion.