Gruppenfoto bei der Gründung der Task Force (Bildquelle: Ifak)

Gruppenfoto bei der Gründung der Task Force (Bildquelle: Ifak)

Bei der Energietechnischen Gesellschaft (ETG) im VDE in Frankfurt (Main) wurde eine Task Force Kontaktlose Energie- und Datenübertragung ins Leben gerufen. Mit 41 Teilnehmern und Interessenten aus Deutschland und der Schweiz konnte eine breite Expertengruppe aus Industrie und Forschung gewonnen werden. Das Hauptziel des neu gegründeten Fachgremiums ist es, die Branche zu stärken, indem durch den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern frühzeitig Marktbedürfnisse und Trends erkannt sowie Sicherheitsfragen aufgedeckt und beantwortet werden. Darüber hinaus soll dies zur Verbreitung und Akzeptanz der induktiven Übertragungstechnologie beitragen und die Erarbeitung von Projektierungshinweisen sowie von Normen und Richtlinien anstoßen und begleiten. Um dabei möglichst viele Interessengruppen vertreten zu können, soll der Mitgliederkreis stetig erweitert werden. Das Vorhaben initiierte das Magdeburger Institut Ifak, welches auf dem
Gebiet der induktiven Übertragungstechnik in Forschung und Entwicklung
tätig ist und zudem über Erfahrungen in der Arbeit von Industriegremien
verfügt. Als Leiter der Task Force wurde der Initiator, Daniel Kürschner vom Ifak, gewählt.

Die kontaktlos induktive Energieübertragung ist eine Technologie, mit der neue und weitreichende Möglichkeiten zur kabellosen Versorgung beweglicher Verbraucher mit Elektroenergie erschlossen werden sollen. Bisher notwendige Stromschienen, Schleppkabel oder Schleifringe können entfallen. Mit solchen Systemen sind auch bei Übertragungsdistanzen im Dezimeterbereich elektrische Leistungen bis zu mehreren Kilowatt bei einem Wirkungsgraden von größer 90 % möglich.

Vor der nächsten Sitzung, die für Anfang 2010 geplant ist, wird es am 03.12.2009 ab 15:00 Uhr eine VDE-Exkursion zum Ifak in Magdeburg geben. Bei dieser für jeden offen stehenden Veranstaltung wird ein detaillierter Einblick in die Technologie gegeben und ein Querschnitt an Anwendungsmöglichkeiten der induktiven Übertragungstechnologie demonstriert.