Die neue IEC 62368-1 orientiert sich an den HBSE-Prinzipien zum physikalischen Schutz von Gerätebenutzern.

Die neue IEC 62368-1 orientiert sich an den HBSE-Prinzipien zum physikalischen Schutz von Gerätebenutzern. CUI

Erfahren Sie Anwendungshinweise allgemein auf Deutsch oder ausführlicher in der englischen Version, was der neue Standard regelt und wie Sie bestehende Produkte und Neuentwicklungen (nach-)qualifizieren müssen, damit SIe vom Einführungstermin im Dezember 2020 nicht überrascht werden. Die IEC 62368-1 orientiert sich an den HBSE-Prinzipien zum physikalischen Schutz von Gerätebenutzern und misst auch die Wirksamkeit von Sicherheitsmaßnahmen. Allgemein sollen Sicherheitsvorkehrungen elektrisch verursachte Brände mit deren Gesundheitsfolgen verhindern und vor Schmerzen oder Verletzungen schützen, aufgrund von direktem Kontakt mit elektrischer Energie (Stromschlag) oder durch thermische Verbrennungen. Zur Einstufung kategorisiert der neue Standard drei Energieniveaus, denen der Benutzer ausgesetzt sein darf und unterscheidet auch nach Benutzerkompetenz.