Mit Preevision 9.0 von Vector Informatik können Entwickler ihre E/E-Systeme durchgängig nach Autosar-Adaptive modellieren. Im- und Exportfunktionen für die Adaptive System Description und weitere Arbeitsprodukte der neuen Autosar-Generation erleichtern den Datenaustausch. Als Modellierungswerkzeuge für serviceorientierte Architekturen bietet das Update zusätzliche SysML- und UML-Diagramme.

Die neue Version von Preevision bringt diverse Neuerungen mit sich.

Die neue Version bringt diverse Neuerungen mit sich. Vector Informatik

Die zwei neuen Diagramme ergänzen die bereits verfügbaren Block-, Paket- und Use-Case-Diagramme. Neben Autosar-Adaptive unterstützt Preevision 9.0 das Schema von Autosar Classic 4.3 und dessen Konzepte für Ethernet-Kommunikation, V2X sowie zentrale Serverarchitekturen. Daneben bringt die aktuelle Version weitere Neuerungen wie ein Variantenmanagement nach Autosar, eine Rest-API für das Darstellen von Modelldaten in Webclients sowie eine verbesserte Prozessunterstützung.