Mit der jüngsten Übernahme verstärkt ABB sein Engagement in der Energietechnik.

Mit der jüngsten Übernahme verstärkt ABB sein Engagement in der Energietechnik.ABB

Newave hat sich in Europa als Hersteller von USV-Systemen einen Namen gemacht. ABB plant, Newave in ihre Division ‚Industrieautomation und Antriebe‘ einzugliedern und die Zentrale von Newave in Quartino, Schweiz, zum Hauptstandort für USV-Systeme auszubauen. Die Geschäftsleitung von Newave wird führende Positionen im USV-Geschäft von ABB übernehmen. Für den neuen Unternehmensteil erwartet ABB aufgrund der strategischen und operativen Vorteile, die sich aus der Eingliederung von Newave in das eigene USV-Geschäft ergeben, ein deutliches Wachstum. Ulrich Spiesshofer, Mitglied der Konzernleitung von ABB mit Verantwortung für die Division ‚Industrieautomation und Antriebe‘, kommentiert die Übernahme: „Durch die Kombination der Marktpräsenz und des technischen Know-hows beider Firmen können wir ein Komplettsortiment an USV-Lösungen mit einem umfassenden Portfolio an Wechselstrom- und Gleichstromlösungen für industrielle und gewerbliche Kunden sowie Datenzentren anbieten.“