Der Nettoumsatz klettere im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 13,7 Prozent auf 122,3 Mio. Euro. Parallel dazu stieg der Auftragseingang um 15,6 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal.

Huub van der Vrande, CEO von Neways, ist sehr zufrieden mit den aktuellen Neways-Entwicklungen.

Huub van der Vrande, CEO von Neways, ist sehr zufrieden mit den aktuellen Neways-Entwicklungen. Neways

Der Auftragsbestand lag mit 281,8 Mio. Euro (2017: 263,6 Mio. Euro) deutlich über dem Wert von 205,9 Mio. Euro per Ende März 2017. Der Anstieg des Auftragsbestands ist im Wesentlichen auf eine höhere Nachfrage im Bereich Automotive zurückzuführen. Die Book-to-Bill-Ratio lag Ende März 2018 bei 1,14.Die positive Entwicklung begründet der EMS mit einem höheren Aktivitätsniveau, vor allem durch die gestiegene Nachfrage in den Bereichen Industrie, Halbleiter und Automotive. Die Prognosen für 2018 bleiben laut Huub van der Vrande, CEO von Neways, unverändert: „Wir sind mit einem deutlichen Umsatzwachstum und einem gut gefüllten Auftragsbuch gut in das Jahr gestartet.“ Demnach erwartet Neways für 2018 einen höheren Nettoumsatz und ein besseres operatives Ergebnis im Vergleich zu 2017. Jedoch bremsen die anhaltende Komponentenknappheit und Schwierigkeiten bei der Rekrutierung zusätzlicher Mitarbeiter das Umsatzwachstum und erhöhen somit den Druck auf die Gesellschaft.