Oben der Lötdraht B2012 hinterlässt klare, korrosionsarme Rückstände: im Vergleich dazu die typischen Flussmittelrückstände.

Oben der Lötdraht B2012 hinterlässt klare, korrosionsarme Rückstände: im Vergleich dazu die typischen Flussmittelrückstände.Balver Zinn

Er ist geruchsneutral und zeigt angemessene Benetzungs- und Löteigenschaften. Das Lot erfüllt die Flussmittel-Klassifizierung gemäß J-STD-004: ROLO. Zu den Leistungsmerkmalen gehören gute Fließeigenschaften und ein geringes Spritzverhalten ebenso wie sehr klare, korrosionsarme Rückstände und im Falle der SN100C-Legierung auch glänzende Lötverbindungen. Dabei handelt sich um eine No-Clean-Formulierung, die in den Legierungen SN100C, Sn62Pb36Ag2 und Sn63Pb37 (SAC 305 auf Anfrage) mit einem Standard-Flussmittelanteil von 2,2 Prozent erhältlich ist. Lieferbar sind Durchmesser von 0,3 mm bis hin zu 3,5 mm. Überdies gibt es die B2012-Lotdrähte auch in besonders feiner Ausführung: Die μ-wire genannte Lotdrähte haben einen Durchmessern von lediglich 0,15 mm und 0,2 mm und sind als SN100C-Legierung zu haben. Sie basieren allesamt auf natürlichen Harzen und wurden speziell für das bleifreie Reparatur- und Nachlöten entwickelt.

Productronica 2013: Halle A4, Stand 451