Der aktive/inaktive Not-Halt-Taster aus der Serie Lumotast 16 ist nur bei ordnungsgemäßer Verbindung als sicherheitsgerichtetes Gerät erkennbar.

Der aktive/inaktive Not-Halt-Taster aus der Serie Lumotast 16 ist nur bei ordnungsgemäßer Verbindung als sicherheitsgerichtetes Gerät erkennbar.

Rafi

Bei aktiver Verbindung der Bedieneinheit wird beim aktive/inaktive Not-Halt der Lumotast 16-Serie der Druckpilz aus farblos-transparentem Kunststoff von einer integrierten LED rot erleuchtet. Damit entspricht das Befehlsgerät mit illuminiertem Druckpilz und gelbem Gehäuse der Not-Halt-Farbgebung gemäß DIN EN ISO 13850.

Bei nicht aktiver Verbindung der Bedieneinheit bleibt der Druckpilz dagegen farblos, sodass sein Erscheinungsbild nicht mehr dem eines regulären Not-Halt-Tasters gleicht. Wirkungslose Fehlbetätigungen sind damit nahezu ausgeschlossen. Der nach Norm vorgeschriebene Not-Halt muss aber immer zusätzlich direkt an der Maschine verfügbar und jederzeit erreichbar sein.

Die kompakten Befehlsgeräte dieser Serie sind für 16,2 mm-Einbauöffnungen dimensioniert und benötigen mit einer Einbautiefe von 18,2 mm nur sehr wenig Raum im Gehäuseinneren. Nach dem Einsetzen in die Einbauöffnungen brauchen die Befehlsgeräte nur auf der Rückseite der Frontplatte mit einem Gewindering fixiert werden. Der Anschluss erfolgt über 2,8 × 0,8 mm-Flachstecker. Die Not-Halt-Taster verfügen über Schutzart IP65 und 67.