Mit dieser Strategie ist er mittlerweile seit über 38 Jahren im Bauteilegeschäft tätig. Vorteile der Fokussierung sieht das Unternehmen unter anderem in einem stabilen Supply Management. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern, die aktuell mit Lieferzeiten von über 50 Wochen zu kämpfen haben, sei Nova in der Lage, viele Produkte ab Lager oder mit Lieferzeiten bis zu maximal 20 Wochen anzubieten.

Nova

Nova Elektronik verzichtet auf die großen Namen, weist dafür aber eine hohe Liefersicherheit auf. Nova Elektronik

So führt der Distributor die MPC-Metallband-Widerstände der Firma Fukushima Futaba als Werksvertretung auf Lager – größere Mengen sind mit einer Lieferzeit von ungefähr 16 Wochen zu bekommen. Das dem Yageo-Konzern zugehörige Teapo Electronics hingegen bietet als Hersteller von Alu-Elkos mit einem breiten Produktangebot viele Alternativlösungen und arbeitet mit einer Fertigungszeit von zehn Wochen.

Von besonderem Interesse dürften die SMD-Polymer-Kondensatoren der Firmen Teapo und Samxon sein, die als Ersatz für die zurzeit schwer beschaffbaren MLCCs als Alternative offeriert werden und eine Lieferzeit von ungefähr 20 Wochen aufweisen. Ralec als Hersteller von SMD-Widerständen benötigt eine Fertigungszeit von maximal 14 Wochen.

Durch die seit Jahrzehnten bestehenden Kontakte zu den vertretenen Herstellern, erhält Nova frühzeitig Informationen über Lieferzeitänderungen und ist in der Lage, sie rechtzeitig an Kunden weitergeben zu können.

Der Distributor berät Kunden bei den derzeitigen Lieferzeitproblemen, wenn diese mit kurzfristigen Freigaben bereit sind, Alternativen zuzulassen. Dabei reicht das Serviceangebot für Kunden von der Erstbemusterung an bis hin zur Serienfertigung.