In industriellen Anwendungen muss die Qualität von Endprodukten oft optisch inspiziert werden. Inspect Pro 3D bezieht hier die dritte Dimension in die Oberflächenkontrolle mit ein: Mit Hilfe des Verfahrens Shape-from-Shading lassen sich Oberflächenfehler robust erkennen. Typische Fehler zum Beispiel in Lacken sind Lunker, Einschlüsse, Krater, Lackläufer, Orangenhaut, Poren, Risse und Kratzer. Je nach Anwendung und Hardware-Einsatz können so Analysegeschwindigkeiten von zwei bis 20 Messungen pro Sekunde erzielt werden.