Im Jahr 2017 konnte ODU mit zum Großteil kundenspezifischen Produkten einen Umsatz von etwa 170 Millionen Euro generieren. 2018 will das Mühldorfer Unternehmen in den Ausbau seiner Standorte und in die Ausbildung investieren. Aktuell baut ODU in Mühldorf, wo bereits 2017 eine neue Montagehalle in Betrieb ging, die Dreherei aus und erweitert die Büroflächen. Am Standort Tujuana/Mexiko, der gemeinsam mit dem Logistikzentrum in San Diego den nordamerikanischen Markt bedient, wurde eine komplette Montagelinie installiert. Im vierten Quartal 2018 sollen am Standort Sibiu in Rumänien die Bauarbeiten für eine neue Produktion zur Kabelkonfektionierung und Steckermontage starten. Der Ausbau der Produktionskapazitäten geschieht vor allem aufgrund der steigenden Nachfrage an Hochleistungskonnektoren für die Elektromobilität.

Neben Investionen in Produktionskapazitäten erweitert ODU auch sein Programm zur Ausbildung in derzeit neun Berufen. 2019 sollen Ausbildungsangebote in den Bereichen Lagerlogistik und Außenhandel folgen.

Neben Investionen in Produktionskapazitäten erweitert ODU auch sein Ausbildungsprogramm in derzeit neun Berufen. ODU

Investieren will das Unternehmen 2018 auch sein Ausbildungsprogramm. Derzeit absolvieren in Mühldorf 110 Auszubildende in neun Berufen, wie beispielsweise MechatronikerIn, WerkzeugmacherIn oder Industriekauffrau/-mann, ihre Ausbildung. Geplant ist zudem die Ausweitung des Programms auf die Produktionsstätten in Rumänien und China. 2019 sollen zusätzliche Ausbildungsberufe im Bereich Lagerlogistik und Außenhandel das Angebot erweitern.