Eine noch einfachere Prüfprogrammerstellung mit den AOI-Systemen der Opticon-Familie von Göpel ist nun mit dem Opticon-Wizard möglich. Speziell für Einsteiger sowie für Bediener, die nur gelegentlich Prüfprogramme generieren, erfolgt mit diesem Tool eine automatische Führung durch den Prozess der Programmerstellung und des Debugging. Von einer übersichtlichen Menüoberfläche aus werden schrittweise die einzelnen Module für den Erstellungsprozess aufgerufen und automatisch die benötigten Daten vorselektiert zur Auswahl gestellt. Diese strukturierte Arbeitsweise vereinfacht nicht nur die Prüfprogrammgenerierung, sondern hilft auch, Fehler während der Programmerstellung zu vermeiden. Die ausführliche Kommentierung eines jeden Schrittes beschleunigt gleichzeitig den Lernprozess des Bedieners in der Einarbeitungsphase. Ein analoges Tool steht dem Anwender innerhalb der Opticon-Software für die Erstellung von Bibliothekseinträgen für hochpolige Bauteile zur Verfügung. In 6 Schritten kann damit jeder beliebige Schaltkreis anhand seiner Geometriedaten definiert werden. Es besteht somit die Möglichkeit, Bibliothekseinträge ohne physisches Vorhandensein des jeweiligen Bauelementes zu generieren.


www.goepel.com


productronica, Halle A1.458