Das NFC-Lade-IC PTX100W liefert an der Antenne des Ladegeräts eine Ausgangsleistung von >2,5 W, mehr als doppelt so viel Leistung wie die vergleichbarer Produkte am Markt. Die hohe Ausgangsleistung kann das IC aufgrund seiner sinusförmigen Ausgangssignal-Architektur erreichen. Sie ermöglicht ein schnelleres Laden, sodass Hersteller kleiner Geräte, die nur Platz für eine kleine Antenne haben, die kabelgebundene Ladeschaltung aus den Produktdesigns der nächsten Generation entfernen können. Diese Architektur verzichtet auf die verlustbehaftete EMV-Filterschaltung, die in herkömmlichen NFC-Controllern erforderlich ist, die ein rechteckförmiges Ausgangssignal aufweisen.

Das NFC-Lade-IC PTX100W

Das NFC-Lade-IC PTX100W verfügt über eine serielle Peripherieschnittstelle für die Kommunikation mit jedem Hostcontroller. Panthronics

Durch den Wegfall des EMV-Filters können OEMs eine Antennenanpassungsimpedanz erreichen, die etwa doppelt so niedrig ist wie die einer herkömmlichen Lösung mit einem EMV-Filter. Mit diesen Funktionen kann das NFC-Lade-IC PTX100W über eine NFC-Antenne eine höhere Leistung erzielen und gleichzeitig die durch externe Komponenten verursachten Leistungsverluste minimieren. Das IC unterstützt auch die NFC-Datenkommunikation während des Ladevorgangs, wobei der Datenaustausch vollständig den Spezifikationen des NFC-Forums entspricht. Die Dirac-Technologie (Direct-to-Antenna Connection) eliminiert nicht nur den EMV-Filter, sondern ermöglicht es dem Empfänger auch, Antennensignale mit hohem Dynamikbereich über seine patentierte Empfängereingangsstufe direkt zu erfassen.

Das NFC-Lade-IC mit seiner standardmäßigen seriellen Peripherieschnittstelle ist für die Kommunikation zu jedem Hostcontroller mit geringem Stromverbrauch kompatibel.