Das Patchkabel BladePatch eignet sich mit seiner innovativen Verriegelung und seinem schlanken Gehäuse für den Einsatz in dicht bestückten Blade Servern für Datenzentralen, Server-Farmen und andere Applikationen dieser Art. Obwohl die Steckerkonstruktion dem RJ 45-Standard entspricht, kommt ein besonderer Verriegelungsmechanismus zum Einsatz, der ohne das Betätigen einer äußeren Verriegelungslasche auskommt. Stattdessen wird der Mechanismus ähnlich wie bei einem SC-Glasfaser-Steckverbinder durch Drücken bzw. Ziehen betätigt. Die Verriegelung erfolgt, sobald der Stecker in die Buchse des Patch-Panels gesteckt wird. Entriegelt wird die Verbindung durch Ziehen am Steckergehäuse.


Das BladePatch-Kabel kann grundsätzlich mit jeder UTP-Buchse und jedem Patch-Panel nach dem RJ 45-Standard eingesetzt werden, eignet sich aber besonders für Blade Server. Das BladePatch entspricht den ‚Augmented Category 6‘-Spezifikationen und ist somit für 10G-Übertragungsraten gerüstet.