Das Apra-PC-Schutzgehäuse bietet die Möglichkeit einen Tower-PC im industriellen Umfeld einzusetzen.

Das Apra-PC-Schutzgehäuse bietet die Möglichkeit einen Tower-PC im industriellen Umfeld einzusetzen. Apranorm

Das Gehäuse in Schutzart IP54 ist als Stand- oder Wandgehäuse einsetzbar (mit Anschraubfüßen oder Wandhalterung). Mittels einer trennbaren Kabeleinführung (IP54) sind bis zu fünf externe Leitungen separat in das Gehäuse zuführbar, ohne, dass Stecker demontiert werden müssen. Der Einbau von 19-Zoll-Einschüben bis 4 HE ist durch separat einschraubbare Rasterholme und Gleitschienen möglich. Aufgebaut ist das Gehäuse als robuste Stahlblechkonstruktion mit Front- und Rücktür. Die Abmessungen betragen 570 mm × 320 mm × 670 mm. Der Einschub eignet sich zum An-/Einbau von Teleskopschienen, HUBs (Kartenlesegeräte, USBSteckverbinde etc.), einem Lüfter mittels Lüftermanschette, oder Lüfterhalter, einem internen Laufwerkhalter (außer in Verbindung mit einem Extended ATX-Mainboard), PS/2-Netzteil oder redundantem Netzteil und drei zusätzlichen Lüftern (40 × 40 mm) am Sloteinsatz der Rückwand. Das Embedded-PC-Gehäuse wurde speziell für skalierbare Plattformen entwickelt, zur Anwendung in rauer Industrieumgebung. Eine direkte Anbindung des Gehäuses an die Kühlelemente des Boards ist möglich. Das Board ist zu diesem Zweck mechanisch mit dem Deckel verbunden.