Easy-Touch gibt es jetzt als fertige Standardlösung.

Easy-Touch gibt es jetzt als fertige Standardlösung.Data Modul

Dabei hat sich ein spezieller Glastyp als besonders gut für PCAP-Systeme ausgezeichnet und zwar ein 3 mm thermisch gehärtetes Glas. Neben seiner extremen Härte, wird es zusätzlich mit einer Anti-Glare-Beschichtung versehen. So ist es leicht zu reinigen und eine gute optische Eigenschaft, auch bei Sonneneinstrahlung, ist gewährleistet. Der eigentliche Easy-Touch-PCAP-Screen wird dann auf das ausgewählte Glas gebondet. Neben den verbesserten optischen Eigenschaften wird so eine gute Touch-Funktionalität sichergestellt. Der Kunde kann aus einer Vielzahl von passenden Displays wählen. Dieses wird mit der gebondeten Einheit, zusammen mit einem 1,1 mm doppelseitigen Klebeband verklebt. Der entstandene Luftspalt schützt vor einer möglichen Display-Abstrahlung. Abgerundet wird das System von dem von Data Modul eigenentwickelten USB-Touch-Controllerboard, aufgesetzt auf der Maxtouch-Technologie von Atmel. Dank der driverless Firmware kann der USB-Controller an jedes gängige Betriebssystem angekoppelt werden. Auf Basis des oben genannten Aufbaus wurden drei Größen definiert und aufgebaut: 7,0, 12,1 und 18,5 Zoll. Die Glasbedruckung wurde nur mit einem neutralen schwarzen Rand versehen, sodass jeder Kunde das fertige Gerät in seine Endapplikation einbauen kann. Hinzu kommt, dass das fertige PCAP-System sehr gut auf nahezu jede Umgebung abstimmt wurde und somit einen problemlosen Ablauf garantiert.