Der netzwerkfähige (RS485) Motor PD4-I mit vollwertiger Drehzahl- und Positioniersteuerung ist eine Erweiterung von Plug & Drive-Motoren mit integrierter Leistungsendstufe. Mit der bedienerfreundlichen Windows-Software kann man selbst ohne Programmierkenntnisse schnell komplexe Achsbewegungen auf einem Laptop erstellen und testen, indem man einen der integrierten Modi, die auf verschiedene Antriebsaufgaben zugeschnitten sind, auswählt und die Bewegungsabläufe konfiguriert. Neben den Bewegungsabläufen werden Maschinenparameter, wie Spindelsteigung oder Getriebeuntersetzung, und Motorparameter, z. B. Mikroschrittmodus, über die Software eingestellt.


Neben der Konfiguration sind die im Motor gespeicherten 16 Bewegungsprofile über sechs Eingänge durch externe Signale steuerbar, was eine kostengünstige und flexible Anbindung in der Maschine gestattet. Drei einstellbare Referenzmodi (intern und extern) und eine integrierte Drehüberwachung vervollständigen die Steuerung. Die Motoren gibt es in der Flanschgröße 56 mm mit Haltemomenten von 40 bis 255 Ncm. Ab Oktober stehen sie in den Größen 42 mm (bis 50 Ncm) und 86 mm (bis 900 Ncm) zur Verfügung.