Der Lacktrockner Pentherm von GTL Knödel stellt in mehrfacher Hinsicht eine gelungene Lösung eines Lacktrockners für beschichtete Elektronikbaugruppen dar. Die Anlage ist als Durchlauftrockner für kontinuierlichen oder wahlweise Taktbetrieb ausgelegt. Die Wärme- und Stoffübertragung erfolgt durch konvektiven Wärmeübergang, prozessbedingt alternativ ist zusätzlich IR-Strahlung möglich. Der Querstabtransport mit den drehbar aufgehängten Werkstückträger-Gondeln ist so geführt, dass die lackgetrockneten und gekühlten Elektronikbaugruppen zum Auflegeplatz zurückkommen, dadurch ist 1-Mann-Bedienung oder Roboterbetrieb für die Be- und Entladung möglich. Die Querstäbe sind für unterschiedliche Baugruppengeometrien austauschbar in die Förderketten eingehängt. Bei Roboterbetrieb werden die Querstäbe in der Be- und Entladeposition indexiert. Bei manueller Chargierung ist die Be- und Entladefläche durch einen Sicherheits-Lichtvorhang während der Transportbewegung gegen Eingreifen gesichert. Der Trocknungsvorgang erfolgt im Isoliergehäuse im Vorlauf der Förderers. Für die verschiedenen Prozesstemperaturen bis 95 °C, bis 150 °C bzw. bis 350 °C stehen standardisierte Isolierdicken zur Verfügung. Das Isoliergehäuse enthält großflächige Türen, dadurch ist der Innenraum für Wartungsarbeiten ganzräumig zugänglich. Ein Kühlfeld reduziert die Baugruppentemperatur vor der Entnahme aus der Anlage.


www.knoedel-online.de


productronica, Halle A3.417