Überspannungsmodul M-LB-2000 Pepperl+Fuchs

Überspannungsmodul M-LB-2000 Pepperl+Fuchs

Pepperl+Fuchs: Auch zum Upgrade von Reihenklemmen mit Überspannungsschutz lässt sich das System einsetzen. Dabei ersetzen die 6,2 mm schmalen Module platzneutral die Reihenklemmen. Die einteiligen Geräte lassen sich auf Standard-Hutschienen montieren, sind zugelassen für Anwendungen bis SIL 3 und verfügen über Zertifikate nach Atex und IECEx bis Zone 1. Damit ergänzt das M-LB-2000-System das High-Überspannungsschutzsystem M-LB-5000.

Dieses zweiteilige System mit Condition Monitoring verfügt über eine patentierte Diagnosefunktion und erfasst Belastungssituationen, die den Überspannungsschutz verschleißen. Das verbessert die Verfügbarkeit der Schutzfunktion und spart gleichzeitig Wartungskosten. Über die Ampelanzeige an jedem Modul lassen sich Fehler einem spezifischen Signalkreis zuordnen. Im Wartungsfall führt das Abziehen des Schutzmoduls zu keiner Signalunterbrechung. Ein Schutzmodul lässt sich daher austauschen, ohne den Anlagenbetrieb zu beeinträchtigen.