Der weltweit agierende Spezialanbieter von Mikrofocus- und Nanofocus-Röntgeninspektionssystemen, Röntgenröhren und Computertomographie-Systemen zieht damit eine sehr positive Bilanz.

Insgesamt wurden mehr als 200 Röntgeninspektionssysteme verkauft und eine Vielzahl neuer Dienstleistungskunden gewonnen. „Die Entwicklung qualitativ hochwertiger Produkte auf technisch höchstem Niveau – von der eigens programmierten Software bis hin zu den einzelnen aufeinander abgestimmten Hardwarekomponenten zusammen mit kompetenter Beratung und weltweitem Service sind das Geheimnis des Erfolgs,“ so der Geschäftsführer Helmut Appelt. Zahlreiche technische Innovationen waren die Basis dafür, dass das Unternehmen auch im vergangenen Jahr wieder neue Maßstäbe in der 2D- und 3D-Röntgenmikroskopie setzen und seine Position im Markt weiter stärken konnte.

Im Februar 2006 wurde das neue kompakte Computertomographie-System Nanotom im Markt eingeführt. Es ist das erste 180 kV Nanofocus-CT-System, das vollständig auf Applikationen in der Materialwissenschaft, Mikromechanik, Elektronik, Geologie und Biologie zugeschnitten ist. Das Nanotom verfügt neben der 180 kV Hochleistungs-Nanofocus-Röntgenröhre (HPNF-Tube) über einen volldigitalen 5-Megapixel-Detektor, so dass eine Voxelauflösung von <500 nm erreicht werden kann. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit der Eröffnung eines neuen Dienstleistungs- und Democenters in St. Petersburg (Florida) seine Präsenz im amerikanischen Markt weiter ausgebaut.

Die hochqualifizierten Mitarbeiter präsentieren vor Ort modernste Röntgensysteme und bieten professionelle 2D- und 3D-Röntgeninspektionsdienstleistungen an. Neben der Entwicklung neuer Produkte hat man auch personell weiter aufgestockt. Über 100 fachlich kompetente Mitarbeiter sind nun weltweit für die Kunden des Unternehmens im Einsatz. Sie tragen wesentlich zu dem stetig wachsenden Erfolg bei. Für das Jahr 2007 sind weitere technische Neuentwicklungen sowie eine weitere geographische und personelle Ausweitung geplant, so dass die Geschäftsführung erneut ein starkes Wachstum der Firmengruppe erwartet.