PIEK ist ein Schulungspartner für die elektronische Verbindungsindustrie. Welche Kenntnisse lassen sich bei Ihnen erwerben?

Ben Walls:  Alle IPC-Schulungen für PCB-Design, -Herstellung, -Montage, Reparatur und Rework, Kabel- und Kabelbaumgruppen sowie diverse PIEK- eigene IPC-Vertiefungsschulungen. Als einziges Schulungsunternehmen in Europa bietet PIEK auch Validierungsservices an.

PIEK arbeitet eng mit IPC (Association Connecting Electronics Industries) zusammen. Wie sieht diese Zusammenarbeit aus?

Ben Walls, Geschäftsführer von Piek

„Als einziges Schulungsunternehmen in Europa bietet PIEK auch Validierungsservices an“, sagt Ben Walls, Geschäftsführer von Piek. Piek

Ben Walls:  PIEK gehört zu den Top 10 der IPC-zertifizierten Schulungsunternehmen und arbeitet sehr eng mit IPC bei der Entwicklung von Schulungsmaterial, Standards und anderes. Außerdem ist PIEK in IPC Normen- und Schulungskommissionen Mitglied. PIEK denkt bei der Umsetzung von Fragen aus der Industrie in IPC-Produkte beziehungsweise Dienstleistungen mit. So kann IPC den Markt in Europa vergrößern.

Sie verfügen auch über ein Testzentrum für die Elektronikindustrie. Was kann der Kunde dort von PIEK alles testen lassen?

Ben Walls:  Alle eigenen Produkte sowie Produkte von Zulieferfirmen. Getestet wird die Einhaltung von Normen und Standards bei: Oberflächencharakterisierung, Chemisches Labor, Übereinstimmung mit RoHS-Richtlinien und Umweltanalyse, Schock und Vibration, ESD-Messungen, Rework und Reparatur Prozesse für Elektronik, Qualifikation/Validierung von Materialien und Prozessen, Fehleranalysen, Produktfälschung.