In der Version 7.4 von DeltaV für die digitale Anlagenarchitektur PlantWeb sind nun die Instrumentierungs-Entwurfs-Software INtools, eine neue Trenddarstellung, erweiterte Feldbuskapazitäten, verbesserte AMSinside-Funktionen sowie ein neuer Data Historian integriert. Damit lassen sich Arbeiten einfacher, schneller und produktiver erledigen und es bestehen mehr Feldbusoptionen. Die in DeltaV integrierte Entwurfs-Software steigert die Entwicklungsproduktivität. Durch den Austausch von Feldgerätedaten über XML und Microsoft .NET lassen sich diese während des Entwurfs der Instrumentierung immer wieder nutzen und so die Projektlaufzeit verkürzen.


Die Integration der Informationen umfasst konventionelle und Bus-basierende E/A-Systeme. Die Anzahl der virtuellen Kommunikationsbeziehungen zwischen Fieldbus-Geräten wurde auf 50 erhöht, um beispielsweise komplexe Regelstrategien entwickeln zu können. Es ist ein schneller Zugriff auf Fieldbus-Parameter möglich, was die Diagnosedarstellung der AMS-Suite beschleunigt. Ein Continuous Historian erfasst alle Informationen der intelligenten Feldgeräte, während ein OPC-Server den Zugriff auf die historischen Daten in anderen Rechnern organisiert. (rm)