IZT stellt die Signalgeneratorplattform IZT S1000 vor, die den Frequenzbereich 9 kHz bis 3 GHz z.B. für Over-the-Air“- und MIMO-Tests abdeckt. Sie vereint die Funktionen mehrerer herkömmlicher HF-Generatoren mit den Eigenschaften einer kompakten, flexiblen HF-Testquelle und unterstützt die meisten gängigen Funkübertragungsstandards wie AM, FM-RDS, HD Radio, DVB-T, DAB, DAB+, DMB-Audio, Sirius und XM. Bei dem IZT S1000 lassen sich beliebig viele einzelne oder alle der 31 vorhandenen „virtuellen“ Signalgeneratoren nutzen, um die jeweiligen Testanforderungen zu erfüllen. So kann man simultan mehrere Signale erzeugen und z.B. komplexe Funksysteme testen. Möglich sind solche Tests auf Halbleiter- oder auf Systemebene wie etwa in Fahrzeugen.

Für alle 31 virtuellen Signalgeneratoren des IZT S1000 können die Anwender Eigenschaften wie Signalinhalt, Echtzeit-Modulations-I/Q-Datenströme und andere Parameter definieren. Bei Simulationen unter realen Bedingungen besteht die Möglichkeit, Signale auf mehrere Arten zu verändern, z.B. für Fadingsimulation. Ausgestattet ist das System mit 4 GBRAM (auf 8 GB erweiterbar). Damit lassen sich Daten von Signalverläufen mit bis zu 320Samples/s Gesamtbandbreite speichern. Speisen lässt sich das System über die interne Festplatte oder von einem Server aus über zwei Gbit-Ethernet-Ports.


443ei0110