Das OFV-5000-Xtra-Laservibrometer von ist auf die Schwingungsmessung bei hohen Schwinggeschwindigkeiten, -amplituden und -beschleunigungen ausgelegt. Der Sensor des Xtra-Vibrometers erfasst aussagekräftige Schwingungsmessdaten auch bei variablen Arbeitsabständen und selbst bei dunklen, bewegten oder rotierenden Oberflächen sowie bei biologischen Messobjekten. Viele Messaufgaben lassen sich berührungsfrei einfacher lösen, etwa zerstörungsfreies Prüfen, Schwingwegmessungen aus großer Ferne über quasi-statische Bewegungsmessungen bis zur Überwachung von Shakern.

Die Laservibrometer von Polytec messen Schwingungen von ±25 m/s ebenso  wie Frequenzen im Ultraschallbereich bis 24 MHz.

Die Laservibrometer von Polytec messen Schwingungen von ±25 m/s ebenso wie Frequenzen im Ultraschallbereich bis 24 MHz. Polytec

Die Kombination aus der Optik des MLV-I-120-Vibrometer-Messkopfs Xtra und der Decoder-Elektronik im OFV-5000-Xtra-Controller sorgen dafür, dass sich Schwinggeschwindigkeiten bis ±25 m/s ebenso messen lassen wie Frequenzen im Ultraschallbereich bis 24 MHz, Verschiebungen mit einer Auflösung im Sub-Pikometerbereich oder Beschleunigungen. Zwei wechselbare Objektive sorgen in Verbindung mit einem integrierten Autofokus für ausreichend Signalqualität bei kleinen und großen Arbeitsabständen. Die alternative robuste Faseroptik als Aufsatz für den Messkopf erleichtert das Messen in engen und schwer zugänglichen Situationen sowie Überkopf. Über einen analogen Spannungsausgang wird das Messsystem mit allen gängigen Datenerfassungen, FFT-Analysatoren oder Oszilloskopen verbunden. Die Bedienung erfolgt über ein Touchdisplay. Damit ist das OFV-5000-Xtra ein robustes Vibrometer für den Einsatz im Labor, bei der Zustandsüberwachung und bei Umwelttests.

Die Laservibrometrie kommt in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz: Das Herz pumpt, Flügel vibrieren, Laute werden erzeugt und empfangen. Das Leben ist ohne Schwingungen kaum denkbar. In der industriellen Forschung und Entwicklung kommen Vibrometer von Polytec seit Jahrzehnten zur Untersuchung von Objekten verschiedener Größen zum Einsatz, dabei reichen die Anwendungsgebiete von ganzen Autokarosserien, Flugzeugteilen, Motoren und Gebäuden bis hin zu winzigen Mikromaschinen und Festplattenbauteilen reichen.